Nele Waldert „Superhelden“

Die Superhelden der Düsseldorfer Bildhauerin Nele Waldert sind kleine, weiße Skulpturen aus Gips. Und auch wenn ihre Büsten wie zur Verehrung aufs Podest gestellt sind: Nele Walderts Superhelden haben auf den ersten Blick wenig Heldenhaftes an sich. Mit ihren kindlich-androgynen Physiognomien und ihren seltsamen Glasglocken-Krägen, Felsen-Kronen, Häkel-Umhängen und (in unserem Fall) Papier-Hütchen – muten sie vielmehr an wie weltentrückte Antihelden.

Auf den zweiten Blick wird dann wunderbar klar, dass diese monochromen Einzelgänger erst im Kopf des Betrachters zu Helden werden – zu Helden der Geschichten nämlich, die ihre kleinen, mal der Kunstgeschichte, mal dem Alltag entlehnten Accessoires auslösen.

In Nürnberg waren Nele Walderts Skulpturen zuletzt 2011 im Kunstverein Kohlenhof zu sehen.

Wir danken Nele Waldert sehr für das Recht, einen ihrer Superhelden über unsere Internetseite hinwegträumen zu lassen.

www.nelewaldert.de